Donnerstag, 24. März 2016

Depodest: eine Kooperation von Depot und FH Dortmund

Vom 7.-10. April 2016 findet die von Studierenden organisierte Ausstellung PODEST in der Mittelhalle des Depot statt. Die PODEST ist eine halbjährlich stattfindende Ausstellung des Fachbereichs Design. Dieses Mal zeigen 160 Nachwuchsdesigner aus den Bereichen Szenografie, Objekt- und Raumdesign, Kommunikationsdesign, Film und Fotografie mit ihren Arbeiten das vielfältige Studienangebot der Fachhochschule Dortmund.

Zusätzlich zur Ausstellung gibt es jeweils um 19 Uhr ein Abendprogramm:

DO 7.04. - Vernissage mit DJ-Set
Nicht nur auf der Bühne mit seiner Band „The Rival Bid“, sondern auch an den Plattenspielern beweist Maurice Margraf einen nostalgischen Musikgeschmack, dem man ohne jeden Zweifel das Attribut „very british“ zusprechen kann. Von „Kennst Du den noch?“ bis hin zu aktuellen Schätzen der Musikszene zwischen Indie und minimalistischen Electronics lässt er jedenfalls nichts aus …
Eintritt frei

FR 8.04. - Open Stage:
Wir laden alle kreativen Köpfe zur offenen Bühne ein. Du wolltest schon immer zeigen was Du kannst, aber bisher noch nicht die Möglichkeit und Plattform gehabt Dich zu präsentieren? Alles kein Problem! Ganz egal ob Musik, Poetry Slam, Sketch oder einfach nur die Präsentation von Deiner kreativen Arbeit. Der Open Stage sind keine Grenzen gesetzt. Davor und danach spielt Black Rust Sänger und Gitarrist Jonas Künne ein Soloset. Da wir nur 6 Startplätze von maximal 10 Minuten vergeben können, meldet Euch bitte vorab unter:
depot@depotdortmund.de
Eintritt frei

SA 9.04. – Doppellesung mit Patrick Salmen und Sascha Bisley:
Sascha Bisley, ein Typ, der polarisiert. Früher gewalttätiger Hooligan, heute Künstler und Multitalent. Er fotografiert, schreibt Drehbücher und Theaterstücke. Patrick Salmen ist ein Wuppertaler Autor, Slam Poet und Lese-Kabarettist, der humoristische Kurzgeschichten auf die Bühne bringt. Erstmalig sind sie als Doppelpack auf der Bühne!
Eintritt 5 €

SO 10.04. - aniYo kore Live:
Die beiden Dortmunder von [aniYo kore] wollen in keine Schublade passen. Hier treffen handgefrickelte BrokenBeat/TripHop Drums auf minimalistische Lo-Fi Gitarren. Neo-elektronische Orgeln und E-Pianos paaren sich mit Dub-echoes und bilden die ausufernde Fläche für einen pulsierenden Vocal. Ein Voodoo in Mono. Tiefe Bässe durchdringen die Physis und lassen die Stimme des Duos vor dem Geist des Zuhörers schweben.
Eintritt frei
-------------------

Termin: DO 07. bis SO 10.04.2016
Vernissage: DO 07.04. um 19 Uhr
Öffnungszeiten Ausstellung:
Do.07.04. / Fr. 08.04.: 19-22 Uhr
Sa. 09.04. / So. 10.04.: 11-22 Uhr
Finissage: SO 10.04. um 17 Uhr
Eintritt: frei
Ort: Halle im Depot
Kontakt: depot@depotdortmund.de, Tel. 0231-900 806

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen