Montag, 9. Mai 2016

12. Nacht der Religionen und Kulturen steht an

Markenzeichen der Nacht der Religionen
 und Kulturen ist die Himmelssäule
 der Weltreligionen (Human Soul)

Bild: R. Barz
Musiker aus verschiedenen Kulturen präsentieren am 15. Mai, Musik mit Einflüssen aus dem Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und der Bahai-Religion. Mit dabei sind in diesem Jahr Flüchtlingsinitiativen.

Die 12. NACHT DER RELIGIONEN UND KULTUREN bietet am Pfingstsonntag wieder bei freiem Eintritt ein vielfältiges und hochwertiges Musikprogramm. Musiker aus verschiedenen Kulturen präsentieren Musik mit Einflüssen aus dem Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und der Bahai-Religion. Mit dabei sind in diesem Jahr Flüchtlingsinitiativen.

Zwischen der Musik erfahren die Besucher in kurzen Talk-Elementen auf der Bühne Wissenswertes aus den Religionen und Kulturen. Markenzeichen der Nacht der Religionen und Kulturen ist die Himmelssäule der Weltreligionen (Human Soul), ein 16 Meter hohes Kunstwerk des Dortmunder Künstlers Leo Lebendig, das in der Kirche präsentiert wird!

Im Kirchgarten der Pauluskirche werden internationale Speisen angeboten. DORTBUNT! geht damit weiter!

Die NACHT DER RELIGIONEN UND KULTUREN in der Pauluskirche findet in diesem Jahr im Rahmen der Langen NACHT DER OFFENEN KIRCHEN der Ev. Kirche von Westfalen statt. Im Rahmen dieser Nacht sind verschiedene Kirchen auch in Dortmund geöffnet und präsentieren unterschiedliche Programme.

Programm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen