Mittwoch, 18. Mai 2016

Filmfestival zur "Arbeit 4.0" im Kino im U

Ben Paul, digitaler Nomade - Filmstill aus
 'Digitale Nomaden - Deutschland zieht aus'

Bild: Bildlizenz: Alle Rechte vorbehalten BMAS
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zeigt vom 19. bis 22. Mai im Kino im U sieben Dokumentarfilme zur Zukunft der Arbeit. Am 19. Mai eröffnet Bundesministerin Andrea Nahles das Filmfestival.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales möchte mit Dortmunder Bürgerinnen und Bürgern zu allen Themen rund um "Arbeiten 4.0" ins Gespräch kommen und veranstaltet dazu vom 19. bis zum 22. Mai das Filmfestival Futurale im Kino im U in Dortmund.

Am 19. Mai eröffnet Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, das Filmfestival und führt ein Publikumsgespräch. Im Anschluss wird der Eröffnungsfilm "Deine Arbeit, Dein Leben!" gezeigt.
An jedem Festivalabend wird ein Film gezeigt, der einen Aspekt des "Arbeitens 4.0" näher beleuchtet. Im Anschluss an jeden Film diskutieren Expertinnen und Experten aus der Region mit dem Publikum. Das Festival startet am 19. Mai mit dem Film "Deine Arbeit, Dein Leben". Dieser Film zeigt anhand von hunderten privat gedrehten Sequenzen, was moderne Arbeit in einem traditionellen Industrieland bedeuten kann.

Das Filmfestival Futurale ist Teil des Dialogprozesses Arbeiten 4.0 des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, der Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Fachleute einlädt, ihre Ideen zur Gestaltung von Arbeit in der Zukunft einzubringen. Die Ergebnisse werden in einem Weißbuch zusammengefasst, das Ende 2016 veröffentlicht wird.

Filmprogramm:

Donnerstag, 19. Mai

19 Uhr: DEINE ARBEIT, DEIN LEBEN! Regie: Luzia Schmid, Deutschland 2015, 60 Min., Deutsche Fassung. Vor dem Film: Eröffnung durch Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Nach dem Film haben Zuschauer die Gelegenheit mit Regisseurin Luzia Schmid zu diskutieren.

Freitag, 20. Mai

17 Uhr: DIGITALE NOMADEN - DEUTSCHLAND ZIEHT AUS, Regie: Tim Jonischkat, Deutschland 2015, 70 Min., Deutsche Fassung

20 Uhr MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ, Regie: Martin Meissonnier, Frankreich 2014 , 85 Min., Deutsche Fassung

Samstag, 21. Mai

14 Uhr: PRINT THE LEGEND, Regie: Luis Lopez, Clay Tweel, USA 2014, 98 Min., Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

17 Uhr: PLEASE SUBSCRIBE, Regie: Dan Dobi, USA 2013 , 77 Min., Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Sonntag, 22. Mai

16 Uhr: IK BEN ALICE (Ich bin Alice), Regie: Sander Burger, Niederlande 2015, 80 Min., Niederländische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

19 Uhr: SILICON WADI, Regie: Daniel Sivan, Yossi Bloch, Israel 2014, 90 Min., Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen