Freitag, 20. Mai 2016

Musikschule: Konzert zu Ehren von Meinhard Puhl



Die "Stone Street Big Band" der Musikschule Dortmund hat ein Konzert-Programm zu Ehren von Meinhard Puhl gestaltet. Kompositionen und Arrangements des Dortmunder Musikers stehen im Mittelpunkt eines Konzertabends am Freitag, 27. Mai, 20 Uhr im Fritz-Henßler-Haus.

Unterstützt durch musikalische Gäste und Weggefährten wie Klaus Heimann (Trompete) und Bernd Adamkewitz (Gitarre) taucht die Stone Street Big Band unter der Leitung von Ilona Haberkamp in die musikalische Welt Meinhard Puhls ein. Der Eintritt ist frei.

Meinhard Puhl (1942-2013) hat sich als Musiker und Musikpädagoge für den Jazz und dessen Etablierung in der Dortmunder Szene stets eingesetzt. Er studierte Posaune und Kontrabass am Dortmunder Konservatorium. Ende der 1960er-Jahre spielte er im Wolf Escher Quintett, mit dem erste Aufnahmen entstanden, und in Eschers Band Time in Space. 1971 entstand um ihn die Jazzrockband Strinx. Zwischen 1969 und 1981 war er an mehreren Aufnahmesessions beteiligt, u.a. mit dem Dortmunder Jazzensemble. Mit Waldo Karpenkiels Supersession war er Anfang der 1980er Jahre auf Tournee. Puhl gehörte mit Glen Buschmann, Wolf Escher und Wolfgang Breuer 1975 zu den Gründungsmitgliedern des JugendJazzOrchesters NRW und bis 1995 zum künstlerischen Leitungsteam. Für dieses Orchester schrieb er zahlreiche Kompositionen und Big Band-Arrangements.

Musikschule
Fritz-Henßler-Haus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen