Montag, 16. Mai 2016

Offene Ateliers Dortmund am 21./ 22. Mai und 28./ 29. Mai 2016

Dortmunds vielfältige Kunsträume öffnen ihre Türen und ermöglichen BesucherInnen inspirierende Einblicke in das Schaffen der Dortmunder Kunstszene.

Bei den Offenen Ateliers Dortmund 2016 öffnen erstmalig auf zwei Wochenenden verteilt 152 KünstlerInnen und 11 Galerien ihre Räumlichkeiten. Am 21./22. und 28./29. Mai 2016 können Besucher im gesamten Dortmunder Stadtgebiet Kunst entdecken und mit den AkteurenInnen der Kunstszene ins Gespräch kommen.

So facettenreich wie die Dortmunder Kunstszene sind auch die Räumlichkeiten, die es bei den Offenen Ateliers zu besuchen gibt: von Wohnraumateliers über Ladenlokale, Atelierhäuser, Hinterhofateliers und umgenutzte Industriegebäude. Alteingesessene Institutionen wie das Dortmunder Künstlerhaus oder das Depot sind genauso vertreten wie jüngere Initiativen, z.B. die Produzentengalerie blam! oder der gerade eröffnete Gemeinschaftsraum „Kaleidoskop – Raum für Gespinste“.

Die wichtigste Erweiterung stellt die Aufteilung des Stadtgebiets in zwei Wochenenden dar. So öffnen die Ateliers und Galerien östlich der B54 am 21. und 22. Mai, die westlich gelegenen Räume am 28. und 29. Mai. Dies soll dem Publikum ermöglichen, möglichst viele Orte anschauen zu können. Außerdem können so auch die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler an ihrem jeweiligen „freien“ Wochenende an der Veranstaltung als Gäste teilnehmen.

Neben Malerei, Grafik und Skulpturen erwarten die BesucherInnen auch viele andere Kunstgenres. Es werden zum Beispiel installative Arbeiten zu sehen sein, Fotografie, Video- und Film-Arbeiten sowie Projekte im Bereich der digitalen Medien. BesucherInnen können gespannt sein auf SargArt, Glas-, Porzellan-und Wachsobjekte, Plastiken, Graffiti, Werke aus Sumpfkalk, Mosaike und Kunst in der Virtual Reality. Renommierte und noch weniger bekannte Kreativ- und Kunstschaffende verschiedenster Genres geben Einblicke in ihre persönliche Schaffenskultur und freuen sich auf interessierte Interessierte

Die Öffnungszeiten der Räume an beiden Wochenenden sind jeweils samstags 15–20 Uhr und sonntags 11–18 Uhr. Informationen zu den teilnehmenden KünstlerInnnen und Galerien erhalten Sie unter www.offene-ateliers-dortmund.de, dort finden Sie auch eine Karte mit allen Standorten. Gedruckte Faltblätter mit allen Adressen werden ab Anfang Mai im Dortmunder Stadtgebiet ausgelegt und sind auch in allen teilnehmenden Ateliers und Galerien erhältlich.

Eckdaten zur Veranstaltung:

Veranstaltungszeitraum:

1. Wochenende –Sa 21./So 22. Mai 2016 (Ateliers östlich der B54)

2. Wochenende – Sa 28./So 29. Mai 2016 (Ateliers westlich der B54)

Öffnungszeiten:

jeweils samstags 15:00 – 20:00 Uhr, sonntags 11:00 – 18:00 Uhr

Anzahl Teilnehmende

Gesamt:

Künstler/innen: 152

Galerien: 11

Orte: 96

Östlich der B54:

Künstler/innen: 52

Galerien: 3

Orte: 39

Westlich der B54:

Künstler/innen: 100

Galerien: 8

Orte: 57

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen