Freitag, 24. Juni 2016

Musikschultag im Keuning-Park


„Hier spielt die Musik“ heißt es am Sonntag, 26. Juni: Die Musikschule lädt zum Musikschultag in den Dortmunder Norden. Rund 1500 Schülerinnen und Schüler sowie 200 Lehrerinnen und Lehrer musizieren ab 11 Uhr zwischen Dietrich-Keuning-Haus, Agentur für Arbeit und Musikschule (Steinstr. 35). Alle Angebote sind kostenlos.

An vielen verschiedenen Standorten sind unterschiedliche Musikstilrichtungen zu erleben: Vom Flötenensemble bis zum Boogie Voodoo-Percussionensemble ist alles dabei. In den Sälen der Musikschule präsentieren sich Schülerinnen und Schüler aus der studienvorbereitenden Abteilung. Vokal-, Klavier- und Kammermusik-Ensembles sowie kleine Ensembles laden zum Zuhören ein. Auch Mini-Pianisten haben dort ein Forum.

In der Agora und im Saal des Dietrich-Keuning-Hauses treten die größeren Orchester der Musikschule und Bläserklassen einiger Dortmunder Schulen auf. Auch JeKi-Kinder haben hier ihre ersten Auftrittsmöglichkeiten, während im Partykeller Jazzklänge zu hören sind.

Auf der Wiese der Agentur für Arbeit wird auf einer eigens aufgebauten Bühne ein abwechslungsreiches musikalisches Programm geboten. Kleine Gäste können in der „Musikstraße“ unterschiedliche Instrumente ausprobieren.

Alte Musik hautnah gibt es von 13.30 bis 15.30Uhr in Raum 106 der Musikschule: Ada Tanir, Cembalistin aus Essen, stellt das Barock-Instrument vor und lädt zum Ausprobieren ein.

Unter dem Titel „Alte Musik - Preisträger aus NRW stellen sich vor“ präsentieren sich ab 15.50 Uhr im Kleinen Saal der Musikschule Ensembles, die bei „Jugend musiziert“ in der Sonderkategorie „Alte Musik“ erfolgreich waren. Auch zwei Ensembles aus Dortmund hatten am Wettbewerb teilgenommen: Ein Doppelquartett mit 4 Sängern und 4 Blockflöten unter Leitung von Kelley Sundin (Chorakademie Dortmund) und Barbara Bielefeld-Rikus und Renate Raschke (Musikschule Dortmund) erhielt einen ersten Preis beim Landeswettbewerb in Detmold. Ein Trio (Blockflöte, Violoncello und Cembalo) unter der Leitung von Barbara Bielefeld-Rikus konnte einen guten 3. Preis beim Bundeswettbewerb in Kassel einspielen.

Eröffnet wird der Musikschultag um 11.15 Uhr vom Boogie Voodoo-Percussionensemble und mit einem großen Chor von Erstklässlern, die an ihren Grundschulen an dem Programm „JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ teilnehmen. Schon seit einigen Wochen üben sie fleißig dafür.

Wer genug vom Zuhören hat, kann im Kinderbereich des Dietrich-Keuning-Hauses spielen, auf der Hüpfburg toben oder der Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund zuschauen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Weitere Infos: www.musikschule.dortmund.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen