Dienstag, 18. Oktober 2016

Ballettzentrum: Matinee zu Xin Peng Wangs neuem Ballett FAUST II – ERLÖSUNG

Lucia Lacarra
Am Sonntag, 23. Oktober 2016, führen Christian Baier, Chefdramaturg des Ballett Dortmund, und Tobias Ehinger, Ballettmanager, in die Choreografie des Balletts FAUST II - ERLÖSUNG ein. Lucia Lacarra und Marlon Dino sowie die Tänzerinnen und Tänzer des Ballett Dortmund werden Beispiele der Choreografie von Xin Peng Wang, Direktor des Ballett Dortmund, vorstellen. Die Matinee findet im Ballettzentrum, Florianstraße 2, 44139 Dortmund statt.

Nach seinem Erfolgsballett „Faust I – Gewissen!“ wendet sich nun Xin Peng Wang als erster Choreograf weltweit „Der Tragödie zweiter Teil“ zu.


Vom skrupellosen Spiel mit den Mechanismen der Geldwirtschaft bis zur Inflation, der Erschaffung künstlichen Lebens und der Liaison mit Helena, Sinnbild antiker Schönheit, – an Attraktionen und tiefsinnigen Bezügen ist Fausts Leben nicht arm. Hundert Jahre muss er werden, um seinen kühnsten Plan zu verwirklichen: Er möchte einen Deich errichten und so dem Meer Land abgewinnen für die Besitzlosen. Als ihm dies gelingt, er seinen Egoismus überwindet und sich selbstbewusst selbstlos für andere einsetzt, spricht er jenen verhängnisvollen Satz, auf den Mephisto die ganze Zeit gewartet hat.

Christian Baier wird einen Einblick geben, warum Goethes FAUST II nun endlich auch als Ballett auf die Bühne gebracht werden muss, warum man sich für die zeitgenössische Musik von Hans Abrahamsen, Louis Andriessen, Luciano Berio, Michael Gordon, David Lang und Peteris Vasks entschied und welche Bedeutung die Flüchtlingssituation des Jahres 2015 für Xin Peng Wangs Choreografie hat.

Karten für die Veranstaltung (7,35 Euro / erm. 4,15 Euro) an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen