Dienstag, 8. November 2016

Das Theater der Klänge zu Gast im Theater im Depot: Bach trifft Tanz!

Das Theater der Klänge ist am Samstag (12.11.), 20 Uhr, zu Gast im Theater im Depot: Bach trifft Tanz!

Johann Sebastian Bachs „Kunst der Fuge" gilt heute als das Meisterwerk dieses Komponisten, der sich Zeit seines Lebens der kunstvollen Mehrstimmigkeit in seinen Kompositionen widmete. Markenzeichen des Düsseldorf THEATERs DER KLÄNGE ist die Zusammenarbeit von Darstellern und Musikern zur Kreation hochästhetischer und kunstvoller Bühnenkreationen auf einem sehr hohen Niveau.

„Die Kunst der Fuge" umgesetzt zu „Die Kunst der Tanz-Fuge" verspricht ein audio-visueller Hochgenuss zu werden, da sich hier verbürgte musikalische Qualität mit hoher choreografischer Kunst zu einem neuen Werk verbinden werden.

Johann Sebastian Bach komponierte 1751 sein letztes Hauptwerk „Die Kunst der Fuge". Bach gilt mit seinen Kompositionen heute zurecht als „Shakespeare der Musik". In der Kreation „Die Kunst der Tanz-Fuge" des Düsseldorfer THEATERs DER KLÄNGE soll es nicht um das Vertanzen der Musik von Bach gehen, sondern um eine Aneignung der analysierten kontrapunktischen Techniken, die Bach für sein Werk verwendet hat und die Umsetzung dieser Verfahrensweisen. Der Abend ist dreiteilig konzipiert (1. Tanz als visuelle Musik / 2. Tanz und Bachs Musik / 3. Orgel-akusmatisch - gespielt vom renommierten Organisten Wolfgang Baumgratz.

Die Art der Beschäftigung des THEATERs DER KLÄNGE mit Tanz ist von einem hochästhetischen Stilwillen geprägt, geschieht in enger Zusammenarbeit von Komposition und Choreografie und widmet sich gerne abstrakten und hochwertigen Formensprachen.

Vorstellung:
SA 12.11.2016 um 20 Uhr
Eintritt: VVK 14 € / 8 € erm.
AK 16 € / 10 € erm.
Ort: Theater im Depot

Konzeption & Gesamtleitung: J.U.Lensing & Jacqueline Fischer
Choreografische Arbeit: Jacqueline Fischer & J.U.Lensing in Zusammenarbeit mit den Interpreten
Musik: J.U. Lensing und die Interpreten & Johann Sebastian Bach
Orgel: Wolfgang Baumgratz
Licht: Markus Schramma
Kostüme: Caterina Di Fiore
Szenografie: J.U. Lensing
Tänzerinnen: Phaedra Pisimisi, Camila Scholtbach
Tänzer: Tim Cecatka, Tuan Ly

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen