Freitag, 9. Dezember 2016

Auszeichnung für besondere Nachwuchsförderung: Musikschule Dortmund freut sich über WDR-Jazzpreis

Die Förderung von Jazzmusik hat
in Dortmund eine lange Tradition 
Die Musikschule Dortmund erhält im kommenden Jahr den Ehrenpreis beim WDR Jazzpreis. Wie der Westdeutsche Rundfunk bekannt gab, wird die Dortmunder gemeinsam mit der Bonner Musikschule „für besondere Nachwuchsförderung im Bereich der städtischen Musikschulpädagogik“ ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis am 3. Februar beim WDR 3-Jazzfest in Gütersloh.

„Alle professionellen Musikszenen in Nordrhein-Westfalen profitieren vom Engagement der Lehrerinnen und Lehrer in diesem Bundesland. Dafür können wir nicht oft genug 'Danke' sagen“, lobte WDR 3-Programmchef Karl Karst.
„Wir freuen uns total über die Auszeichnung – sie würdigt unser Engagement mit der Jazzakademie, an der sich junge Leute semi-professionell ausbilden lassen können – ein Alleinstellungsmerkmal. Dazu kommt der Landeswettbewerb ,Jugend jazzt‘, den wir seit langer Zeit ausrichten“, sagt Musikschulleiter Volker Gerland. Die Förderung von Jazzmusik hat in Dortmund eine lange Tradition – schon 1975 wurde in der Stadt das JugendJazzOrchester NRW gegründet, das erste Ensemble seiner Art in Deutschland.

In der Glen Buschmann Jazzakademie bilden seit 20 Jahren erfahrene Musikerinnen und Musiker aus dem In- und Ausland die Schülerinnen und Schüler aus. Bislang wurden ca. 600 junge Menschen auf ihre Laufbahn als Musiker vorbereitet. Die Jazzakademie organisiert und veranstaltet jährlich ca. 30 Veranstaltungen, von kleinen Sessions über Konzerte bis zur Mitarbeit bei Festivals.

In der Kategorie „Musikkulturen“ geht ein weiterer Preis nach Dortmund: Auch das Transorient Orchestra unter Leitung von Andreas Heuser wird im Februar ausgezeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen