Dienstag, 13. Dezember 2016

Kunstkalender "Grafik aus Dortmund" erschienen

Oberbürgermeister Sierau (3.v.l.) und Sparkassen-Chef
 Uwe Samulewicz (5.v.l.) stellen zusammen mit den
 Künstlerinnen und Beteiligten den Grafik-Kalender 2017 vor.
Bild: Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer
Der traditionsreiche Kalender "Grafik aus Dortmund" ist jetzt in einer limitierten Auflage von 500 Stück erschienen. Oberbürgermeister Ullrich Sierau erhielt das Exemplar Nummer 1 aus der Hand von Sparkassen-Chef Uwe Samulewicz.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dortmund überreicht ihm den handsignierten Kalender symbolisch für die Gesamtauflage, über die die Stadt Dortmund verfügen darf. Der Kalender wird vom Oberbürgermeister an Freunde und Förderer der Stadt verschenkt.

Die Sparkasse Dortmund finanziert bereits zum 41. Mal dieses künstlerisch beeindruckende Produkt. Es bietet den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem breiten Publikum vorzustellen. Der Kalender wird herausgegeben vom Kulturbüro der Stadt und der Sparkasse Dortmund in enger Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Kunstverein e.V.. Alle Arbeiten sind handsigniert.

Die ausgewählten grafischen Werke für den Kalender sind aus einem Wettbewerb hervorgegangen, an dem sich rund 100 Dortmunder Kunstschaffende beteiligt hatten. Bereits im Juni war eine Auswahl von 48 eingereichten Arbeiten in der Gemeinschaftsausstellung "Grafik aus Dortmund" in der Berswordthalle zu sehen, bei der jeder Künstler und jede Künstlerin mit je zwei Werken vertreten war. Aus ihnen hat eine Jury zwölf Exponate von sechs Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt.

Mit je zwei Arbeiten sind am Kunstkalender "Grafik aus Dortmund 2017" beteiligt: Karla Christoph, Refika Düx, Barbara Hlali, Dina Nur, Dirk Pleyer und Adriane Wachholz. Ein besonderer Dank gilt Tristan Stolz von der Firma Klenke GmbH. Er hat mit einer Menge Ideen und handwerklichem Geschick zusammen mit den Künstlerinnen und dem Künstler einen außerordentlich großen Beitrag zur Realisierung des Kalenders geleistet.

Zum Thema
Biografien der Künstler [pdf, 1,4 MB]
Kulturbüro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen