Sonntag, 15. Januar 2017

Emerging Artists geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Start von Emerging Artists Dortmund im Jahr 2015, geht das biennal angelegte Festival 2017 in die zweite Runde. Neu ist, dass die Veranstalter nicht nur den hiesigen künstlerischen Nachwuchs suchen, sondern auch mit jeder Ausgabe neuen jungen GrafikerInnen und AusstellungsgestalterInnen die Möglichkeit geben möchten, an dem Projekt mitzuwirken. Darüber hinaus sollen jeweils die AusstellungsgestalterInnen der vorherigen Ausgabe den Neuen als Mentoren zur Verfügung stehen. 2015 entwickelten KoeperHerfurth die grafische und TILDA die szenografische Erscheinung von Emerging Artists.

Aus diesem Grund suchen die Veranstalter bis 5. Februar junge AusstellungsgestalterInnen oder Teams, die die Raumgestaltung und Inszenierung der kommenden Ausgabe von Emerging Artists Dortmund (Laufzeit der Ausstellung auf der UZWEI im Dortmunder U: 15. September bis 12. November 2017) übernehmen möchten! 

Bewerben können sich alle AusstellungsgestalterInnen oder Teams, die in Dortmund wohnen und/oder arbeiten. Einzureichen ist eine Konzeptskizze für die Ausstellungsgestaltung. Sie sollte aufbauen auf dem von Patrick Kochne und Benedict Graf, dem neuen Grafikerteam von Emerging Artists 2017, entwickelten grafischen Erscheinungsbild.

Das grafische Erscheinungsbild, der Grundriss zu den Räumen der UZWEI im Dortmunder U sowie Fotos des Ausstellungssettings 2015 können per E-Mail unter bewerbung@emerging-artists.com angefragt werden. Zusätzlich zu diesem Konzept erbitten die Veranstalter noch einen Link oder ein Portfolio mit weiteren Arbeitsproben sowie eine Kurzvita.

Die Umsetzung wird mit 1500 Euro brutto honoriert. Die fünf besten Einreichungen erhalten eine Unkostenpauschale von 100 Euro brutto. Bewerbung Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail an bewerbung@emerging-artists.com  Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Jury Die Jury, bestehend aus den Projektorganisatorinnen Simone Czech (galerie 143) und Linda Schröer (Dortmunder Kunstverein) sowie den Szenografinnen von 2015, Ilka Bernhardt und Judith Kückmann von TILDA, entscheidet Mitte Februar 2017 über die eingereichten Konzepte.

Fragen? Per E-Mail an: post@emerging-artists.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen