Donnerstag, 26. Januar 2017

Musiktheater Piano: Rudy Rotta, The Final Cut / Pink Floyd Tribute und Shakatak

Rudy Rotta
Hier kommen die Wochenend-Termine im Musiktheater Piano, Lütgendortmunder Straße 43:

27.01.17: Rudy Rotta

Rudy Rotta ist ein Name, den man so schnell nicht mehr vergisst, wenn man ihn einmal live gesehen und gehört hat. Der gebürtige Italiener hat den Blues nicht nur im Blut, er hat in auch ganz tief in seiner Seele. Nach dem Durchbruch in seinem Heimatland stürmt Rudy Rotta nun wie ein Tornado durch Europa und hinterlässt in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, England, Irland und der Schweiz ein begeistertes Publikum.


Der Ruf seiner Killergitarre hat in der Zwischenzeit auch die Fans in Amerika erreicht und seither tourt er regelmäßig durch das Herz,des Blueslandes.

Einlass 19 Uhr / Beginn 20:30 Uhr

http://musiktheater-piano.de/wordpress/events/rudy-rotta/


28.01.17: The Final Cut / Pink Floyd Tribute

Von den Anfängen von „The Piper At The Gates Of Dawn“ über „Atom Heart Mother“ zu „Dark Side of the Moon“, „Wish You Were Here“, „Animals“, „The Final Cut“ und natürlich „The Wall“ präsentiert die Band einen Mix aus den bekanntesten aber auch sehr selten gespielter Stücke von Pink Floyd. Dabei verstehen sich THE FINAL CUT nicht als Kopie des Originals, sondern zollen mit ihren teils eigenen Interpretationen bereits seit 1996 in unveränderter Besetzung dem großen Vorbild Tribut. Auch international erfreuen Sie sich daher großer Beliebtheit und Anerkennung.,THE FINAL CUT knüpfen musikalisch dort an, wo Pink Floyd 1983 aufgehört haben und erwecken mit Ihren Konzerten den ursprünglichen Geist von Barrett, Waters und Co wieder zum Leben.,Die Kreativität der erfahrenen Musiker kombiniert mit einer aufwendigen Technik im Hintergrund schafft eine unvergleichliche Atmosphäre.

Einlass 19 Uhr / Beginn 20:30 Uhr

http://musiktheater-piano.de/wordpress/events/the-final-cut-3/


29.01.17: Shakatak

Shakatak ist eine im Jahre 1980 gegründete britische Pop-, Jazz- und Funkband, die vor allem in den 1980er Jahren beachtenswerten kommerziellen Erfolg hatte. Das musikalische Spektrum reicht von eingängigem Pop mit Easy-Listening-Charakter (Night Birds, Out of This World) bis zu funkigem Jazz (Lose Myself). Am Sonntag macht die Band um Sängerin Jill Saward zum zweiten mal Halt im Musiktheater Piano, das erste Konzert dürfte allen Besuchern noch als unvergessen in Erinnerung sein, hier dran wird die grandiose Live-Band garantiert anknüpfen werden.

Einlass 19 Uhr / Beginn 20 Uhr

http://musiktheater-piano.de/wordpress/events/shakatak-2/

http://musiktheater-piano.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen