Donnerstag, 2. Februar 2017

Aula am Ostwall: Jugendtanzfestival GET ON STAGE! läuft an drei Tagen

Fünf junge Tänzerinnen aus Dortmund reisten
 nach Sarajevo in Bosnien-Herzegowina um mit
 der Hip-Hop Tanzcrew "Fresh Generation" eine gemeinsame
 Choreografie für den Eröffnungsabend einzustudieren
Bild: GET ON STAGE
Das dreitägige Kinder- und Jugendtanzfestival GET ON STAGE! in der Aula am Ostwall, Ostwall 36, startet am 3. Februar. GET ON STAGE! ist eine Tanzplattform für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz NRW.

Seit 2005 hat sich GET ON STAGE! von einer kleinen Dortmunder Sonntagnachmittag-Veranstaltung zu einem der NRW-weit erfolgreichsten Projekte für Tänzerinnen und Tänzer der Altersgruppe 6 bis 27 entwickelt.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz hat in Kooperation mit dem Kulturbüro Dortmund und dem Theater im Depot 55 Tanzgruppen mit rund 640 jungen Tänzerinnen und Tänzern aus ganz NRW eingeladen. Sie präsentieren drei- bis achtminütige Choreografien in vielen verschiedenen Tanzsparten: Ballett, zeitgenössischer Tanz, Folklore, Tanztheater, urbane Tanzstile wie Hip Hop und Streetdance und vieles mehr.

Da es ein Festival ohne Wettbewerb ist, ist es auch eine beliebte Plattform für Tanzgruppen mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung. So eröffnet die Tanzgruppe "All inclusive" der Initiative Down-Syndrom das Festival am Freitagabend, der ab 20 Uhr den Gruppen in der Altersklasse 15-27 Jahre gehört. Der zweite Festivaltag am Samstag beginnt um 15 Uhr und ist den Kindern und Jugendlichen der Altersgruppe 10-15 Jahre vorbehalten. Am Sonntag schließlich erobern die Jüngsten zwischen 6 und 13 Jahren die Bühne der Aula am Ostwall.

Traditionell lädt das Festival immer eine ausländische Gastgruppe mit einer Choreografie ein. In diesem Jahr wurde das sogar auf ein kleines Austauschwochenende ausgeweitet. Fünf junge Tänzerinnen aus Dortmund reisten nach Sarajevo in Bosnien-Herzegowina um mit der Hip-Hop Tanzcrew "Fresh Generation" eine gemeinsame Choreografie für den Eröffnungsabend einzustudieren. Karten können beim Theater im Depot unter 0231 – 98 22 336 bestellt werden.

Das Rahmenprogramm bietet zwei Wochen nach dem Festival für Tanzgruppenleiter, Choreografen und weitere Akteure der Tanzvermittlung am 18. Februar den Fachtag "Vision Tanz" zum Thema Tanzerbe an. Dozentinnen sind Anna Tiedt, die lange Zeit das Schwerpunktfach Spiel-Musik-Tanz an der Sporthochschule Köln leitete, und Nayoung Kim, die als Tänzerin des Tanztheaters Wuppertal die Arbeitsmethode von Pina Bausch in Theorie und Praxis vorstellen wird.

GET ON STAGE!
Ausführliche Programm-Übersicht mit teilnehmenden Gruppen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen