Freitag, 3. Februar 2017

Ein kleines Kunstwerk für das Obst: Elegante Fruchtschale ist „Objekt des Monats“ im MKK

Fruchtschale, Selb 1953/4.
Foto: Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund.
Eine elegant geschwungene Fruchtschale aus Porzellan ist das „Objekt des Monats“ im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK). Entworfen wurde sie von Siegmund Schütz (1906-1998) im Jahr 1953/4 für die Königliche Porzellan Manufaktur Berlin. Bis 1970 arbeitete Schütz in der Manufaktur, er gilt als wichtige und prägende Person, die sich besonders um die Wiederbelebung der Porzellankunst nach dem Zweiten Weltkrieg verdient gemacht hat.

Die Schale kann kostenlos im Foyer des MKK (Hansastr. 3) besichtigt werden. Dort liegen auch detaillierte Informationen zu der Geschichte des Objektes bereit.

Zu Beginn jedes Monats werden Schätze aus den Depots des Museums als Objekt des Monats präsentiert und den Besuchern vorgestellt. Wer Interesse an einer Kunstepoche oder bestimmten Exponaten hat, kann seine Ideen und Wünsche melden unter mkk@stadtdo.de oder telefonisch: (0231) 50-25514 (Cathleen Tasler).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen