Dienstag, 7. März 2017

Artothek bekommt sieben Gemälde geschenkt

Neue Bilder in der Artothek
Foto: Stadt- und Landesbibliothek
Die Artothek der Stadt- und Landesbibliothek freut sich über Kunst-Zuwachs: Ab sofort ist der Bestand um sieben Bilder von Luisa Schatzmann reicher. Die Kölner Künstlerin hatte die Idee, ihr Lebenswerk kostenfrei Artotheken in ganz Deutschland zu überlassen. Inzwischen sind sieben ihrer Arbeiten in den Dortmunder Bestand eingearbeitet und können zu den üblichen Konditionen entliehen werden: Mit einem Bibliotheksausweis dürfen die Werke drei Monate lang gegen eine Gebühr von 2,50 Euro plus Versicherungsgebühr ausgeliehen werden.

Luisa Schatzmann lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Köln und im Salzburger Land. Sie wurde 1933 in Madrid geboren und kam in den 1950er Jahren nach Köln. 1978 wurde sie an den Kölner Werkschulen in die Klasse von Professor Karl Marx aufgenommen.

Seit den 1970er Jahren unternahm sie mit Zeichenblock zahlreiche Studienreisen in nahezu alle Kontinente. In ihrem Werk finden sich etliche Arbeiten, die während oder nach diesen Fahrten u.a. nach Ägypten, Guadeloupe, Lanzarote oder Mexiko entstanden.

Luisa Schatzmann wurde von der abstrakten Malerei der Nachkriegszeit geprägt. Die meisten ihrer Arbeiten bewegen sich assoziationsträchtig vorrangig um die Themen Kosmos und Landschaft. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland dokumentieren ihren erfolgreichen Werdegang.

Die Artothek hat dienstags und freitags von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen