Mittwoch, 15. März 2017

Nachtflohmarkt im Depot mit Kulturprogramm

Samstag (18.3.), 17 bis 24 Uhr, ist Nachtflohmarkt im Depot an der Immermannstraße: Tief unten im Keller, hoch oben auf dem Dachboden, versteckt in den diversen Zimmerecken: Wer von Euch besitzt nicht noch echte Kostbarkeiten, ob selbst gemacht, geerbt oder unter obskuren Umständen erworben, die zum Wegwerfen viel zu schade sind? Sammelt ein, was Ihr nur findet, blast den Staub von Euren Schätzen - und bietet sie an in einer Kulisse, die selbst in der nächtlichen Kulturszene des Ruhrgebiets kaum ihresgleichen hat, der Halle eines ehemaligen Straßenbahndepots, ein ungewöhnliches, uriges Stück echter Industriearchitektur. 

Kommt und schlendert bei einem erfrischenden Getränk durch das bunte Labyrinth der Stände, stöbert Rares, Besonderes und Seltsames auf - und genießt zu den Entdeckerfreuden ein vielfältiges, für jeden Nachtflohmarkt-Termin neu zusammengestelltes Unterhaltungs- und Kulturprogramm, in Form von Live-Musik, DJs am Plattenteller, Kunst, Poesie oder Illustration.

Das Programm:


Die Veranstalter freuen sich auf die neue Zusammenarbeit* mit der Veranstaltungsreihe EKAMINA, die ab sofort das Rahmenprogramm gestaltet.

Ekamina ist eine verspielte Abkürzung und steht für Abende am elektrischen Kamin. Ekamina liefert Zuspiel, Freispiel und Hörspiel und wagt den launigen Spagat zwischen underground und arriviert. Die Reihe sieht sich in Tradition von Salonkultur, wurde im Herbst des Jahres 2000 im Club Cosmotopia in der Dortmunde Nordstadt gegründet und Anfang 2004 ins Sissikingkong (Landwehrstr. 17, Dortmund-Hafen) verlegt. Geboten werden regelmäßige Live-Veranstaltungen mit Literatur, Musik, Film, Theater und mehr.

Das Zulassen von Fehlern gehört zum Konzept und ist Garant für etliche Sternstunden und unvergessliche Momente, welche Künstler und Publikum nur in raren Freiräumen wie diesem erleben können. Das passt zum Nachtflohmarkt im Depot wie der Hintern auf den Eimer. www.ekamina.de

AUF DER BÜHNE: >>Olli Heinze<<
Seit Jahren unterwegs mit Gitarre, Blues Harp, ehrlichen Songs und deutschsprachigen Texten: Olli Heinze, Singer/Songwriter, „aus Liebe zu den Songs und dem Moment wenn der Funke überspringt“, wie er sagt. Seine Mittel: einprägsame Lieder und eine unverwechselbare Bühnenpräsenz. Inspiriert vom Geschichtenerzähler Reinhard Mey, mit dem Witz und Biss eines Stefan Stoppok und energiegeladen wie Bruce Springsteen. Mal bissig, mal lustig, mal gefühlvoll, mal ernsthaft und immer mitten aus dem Leben.

AN DEN PLATTENTELLERN: >>DJ Super Klep<<
DJ Super Klep (Soul Trippin') mag Musik. Er mag Flohmärkte. Er mag die Nacht. Er schwärmt für Soul, liebt Funk und ist verknallt in Jazz. Aber eigentlich ist er begeistert von jeglicher organischer Musik mit dem gewissen Etwas.

SPECIAL: >>Der Grosse Pilloso<<
Der Zauberkünstler Pilloso präsentiert seinen Close-Up Walkingact. „Close-Up“, weil die Zauberei in unmittelbarer Nähe des Publikums stattfindet, zum Teil sogar in den eigenen Händen der Zuschauer. Gibt man Pilloso ein Kartenspiel in die Hand, scheinen jegliche Naturgesetze außer Kraft gesetzt zu sein.

Termin: Samstag, 18.03.2017 von 17 - 24 Uhr
Eintritt: 3€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen