Mittwoch, 5. April 2017

Oper: "Die Blume von Hawaii" zum Mitsingen

Manuel Pujol. Foto: Oper Dortmund
Am Samstag, 8. April 2017, findet um 17 Uhr das SINGALONG ALOHA´OE! im Foyer des Opernhauses statt. SINGALONG bedeutet nichts weniger, als dass man die beliebten Melodien einer Oper oder eines Chorwerkes endlich unter professioneller Anleitung selbst kräftig mitsingen darf. Die Mitsingenden werden nach ihrer Stimmlage im Opernfoyer aufgeteilt und vom Chordirektor der Oper Dortmund, Manuel Pujol, in die Hits der Operette DIE BLUME VON HAWAII eingewiesen. 


SINGALONGS finden z. B. in der Royal Albert Hall in London, der Hauptkirche St. Trinitatis in Hamburg-Altona, in Kirchen von Amsterdam oder auch in Frankfurt am Main und nun erstmalig in der Oper Dortmund statt. Moderiert wird die Veranstaltung von Chefdramaturg Georg Holzer. Jeder bzw. jede, der oder die mag, kann mitsingen. Der Eintritt ist frei.

Man hat sie schnell im Ohr und wird sie so bald nicht wieder los: Abrahams „Die Blume von Hawaii“ steckt voller Ohrwürmer, die Lust auf Mitsingen machen. Beim ersten Singalong der Dortmunder Oper möchten die Veranstalter das  Publikum genau darum bitten: Mitsingen! Chordirektor Manuel Pujol lädt ins Foyer der Dortmunder Oper und singt mit den Zuschauern die Hits der beliebten Operette. Und wer möchte, besucht anschließend die Vorstellung. Das ist jedoch keine Bedingung. Willkommen ist jeder, der schon immer mal „Du traumschöne Perle der Südsee“ oder „Was hat der Gentleman im Dschungel zu tun“ nicht nur unter der Dusche singen wollte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen