Freitag, 28. April 2017

UZWEI: Dinge zum Laufen bringen

Bei dem Projekt "Dinge zum Laufen bringen" entstanden Fotoserien, Filmclips, Stop-Motion-Videos und Hörspiele, die nun für vier Wochen, vom 4. Mai bis 5. Juni 2017, auf der UZWEI im Dortmunder U präsentiert werden.

Was geschieht, wenn man Grundschulkinder, ihre Lehrerinnen und Lehrer sowie Studierende mit Kunstschaffenden zusammenbringt? Sie bringen Dinge zum Laufen, die es vorher noch nicht gab. 

Innerhalb von drei Wochen entstanden bei dem Projekt "Dinge zum Laufen bringen" Fotoserien, Filmclips, Stop-Motion-Videos und Hörspiele, die nun für vier Wochen (4. Mai bis 5. Juni 2017) auf der UZWEI im Dortmunder U präsentiert werden. Der Eintritt ist frei. Mit dabei waren Kinder aus der Landgrafen-, der Lieberfeld- und der Widey-Grundschule.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der UZWEI im Dortmunder U, dem Medienzentrum Dortmund, dem Kompetenzteam Dortmund, der TU Dortmund sowie den drei Grundschulen. Gemeinsam entwickelten Kinder, Lehrkräfte, Kunstschaffende und Studierende, was man mit digitalen Medien in der Grundschule machen kann. Nach zwei Fortbildungstagen für das Lehrerteam und drei intensiven Praxiswochen mit den Schulklassen kamen die Dinge zum Laufen!

Die künstlerische Leitung hatten Feline Krey, Lena Wesholowski und Hannes Woidich; Assistenz: Fatma Özay. Das Projekt wurde gesponsert von DEW 21 und gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

UZWEI im Dortmunder U

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen