Samstag, 6. Mai 2017

Lutherkirche Asseln: Carsten Bülow und Désireé von Delft lesen Twain

Carsten Bülow
Eine humorvolle Geschichte erwartet das Publikum am Freitag (12.5.) um 19 Uhr in der Lutherkirche (Asselner Hellweg 118a – 44319 Dortmund) Dort gibt es „Das Tagebuch von Adam und Eva“ zu hören und zu sehen.

Bis jetzt präsentierte der Dortmunder Rezitator und Darsteller Carsten Bülow, die paradiesische Geschichte des amerikanischen Meistererzählers, Mark Twain, deutschlandweit, immer als „Adams Tagebuch“. Und darin erzählte der gute alte Adam, wie nett er es doch im Paradies fand und wie beschaulich, bis da plötzlich und unerwartet noch jemand auftauchte: Eva. 

Und von da an veränderte sich das Leben des Einsiedlers ziemlich. Alles wurde komplizierter. Und noch etwas entscheidendes kommt dazu: Eva spricht. Und zwar ständig, und schon ist es vorbei mit der paradiesischen Ruhe...

An diesem Abend wird aber auch Eva zu Wort kommen, und die Sicht ihrer Dinge dem Publikum mitteilen.

Eva wird gelesen und gespielt von Désireé von Delft die dem Dortmunder Publikum ebenso wie Carsten Bülow, nicht unbekannt ist. Die in Berlin geborene Schauspielerin gehörte vier Jahre zum Ensemble des Kinder und Jugendtheater Dortmund. Dort spielten die beiden zusammen in Cornelia Funkes „Tintenherz“.

Musikalisch wird den beiden der brillante Kirchenmusiker Sascha Möllmann zur Seite stehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen