Freitag, 5. Mai 2017

Syrischer YouTube-Star im Depot

„Ich hab genug Hass gesehen. Mit Lachen
und Humor erreicht man viel mehr.'
Bild: Firas Alshater
Von seinen Erlebnissen in Deutschland und Syrien erzählt Firas Alshater, am 7. Mai, 18 Uhr, im Theater im Depot, witzig, tragikomisch, offen und immer liebenswert frech.

Firas Alshater ist ein ganz normaler Berliner mit Hipsterbart und Brille, ein Comedian und erfolgreicher YouTuber. Mit seinem Video »Wer sind diese Deutschen?« erreichte Firas Alshater in wenigen Tagen mehr als eine Millionen Menschen bei YouTube und Facebook. Nur, dass er bis vor zwei Jahren in Syrien für seine politischen Videos sowohl vom Assad-Regime als auch von Islamisten verhaftet und gefoltert wurde. Er ist vor Krieg, Terror und Gewalt geflohen und kam nach Deutschland. Hier versucht er nun, sich ein neues Leben aufzubauen.

In seinem Buch schildert Alshater mit viel Humor und ernstem Kern, was es heißt, als Flüchtling in unser Land zu kommen und sich an das Leben hier anzupassen. Seitdem versucht er, uns zu verstehen: das Pfandsystem, private Briefkästen, Fahrkartenautomaten und die deutsche Sprache. Doch als sein Bruder mit Familie über das Mittelmeer nach Europa kommt, erkennt Firas: „Ich bin schon total deutsch".

Kann also noch was werden mit uns und diesem neuen Land. Von seinen Erlebnissen in Deutschland und Syrien erzählt Firas witzig, tragikomisch, offen und immer liebenswert frech. Er zeigt, was er an uns Deutschen schätzt und warum es sich lohnt, ihm zuzuhören. Seine Botschaft lautet: Zusammen schaffen wir das.

Depot Dortmund

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen