Montag, 15. Mai 2017

Theater Fletch Bizzel: "Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn" vor der Premiere

Szene aus "Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn"
mit Bianka Lammert. Foto: Fletch Bizzel
"Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn" heißt ein Theaterstück von Andreas Marber, das am Freitag (19.5.), 20 Uhr, Premiere im Theater Fletch Bizzel an der Humboldtstraße hat. Regie führt Hans-Peter Krüger, auf der Bühne steht Bianka Lammert.

Sie trägt ihr schönstes Abendkleid, der Sekt ist kalt gestellt, sie feiert auf dem Dachgarten den Geburtstag ihres Mannes - den Tag, an dem er leider auch über Bord des Kreuzfahrtschiffs ging, auf dem er Kapitän war. 

Ein stilvoller Seebär, raubeinig charmant, mit zärtlichen Händen, die einzige große Liebe ihres Lebens. Sie hat ihn ans Meer verloren und erzählt nun von lustvollen Stunden auf Deck, rauschhaften Kapitänsdinners und liebestollen Nebenbuhlerinnen. In einer wilden Fahrt über den Ozean der Gefühle verliert sie sich in einer Geschichte, die zu schön ist, um wahr zu sein.

Bianka Lammert zaubert ein fulminantes Solo auf die Bühne, komisch, berührend, leidenschaftlich. Wunderbar gestricktes Seemannsgarn von schnellvergänglicher Lust und immerwährender Sehnsucht, garniert mit Liedern von Hans Albers bis Rio Reiser, ein Abend zum Lachen und zum Träumen.

Eine weitere Vorstellung ist am Samstag (20.5.), ebenfalls um 20 Uhr.

Assistenz Janine Hanke, musikalische Begleitung: Oleg Bordo, Bühne: Oliver Senftner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen