Samstag, 24. Juni 2017

5. Kammerkonzert der Dortmunder Philharmoniker: Sax und Co.

Vera Plum. Foto: Anke Sundermeier
Im 5. Kammerkonzert begegnen sich Jazz und Klassik - gespielt von Matthias Grimminger (Klarinette und Saxophon), Vera Plum (Violine) und Piotr Oczkowski (Klavier) - am 26. Juni, 20 Uhr, im Orchesterzentrum | NRW.

Der neue Musikstil Jazz aus Amerika war Anfang des 20. Jahrhunderts für Komponisten und Publikum in Europa spannend. Ravel, Debussy oder Kagel – alle ließen sich von den neuartigen Rhythmen und Harmonien zu bisher ungehörter Musik und manchmal sogar zu swingenden Tanzschritten verleiten.



Jazz floss in die Kunstmusik ein und bildete eine Symbiose mit dem, was da war. Im Kammerkonzert „Sax und Co.“ gibt es keine spontanen Improvisationen, wie das im „echten“ Jazz üblich ist - wohl aber auskomponierte Improvisationsteile in den einzelnen Musikwerken.

Neben Werken von Debussy, Ravel, Kagel und Schulhoff erklingt auch eine Uraufführung – die „Traumgeschichte“, die Bernd Hänschke eigens für die Trioformation aus Saxophon, Geige und Klavier komponierte.

………………..

Termin: 26.06.2017, 20 Uhr, Orchesterzentrum | NRW
Einheitspreis: 20 €
Karten gibt es an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27222 oder auf www.theaterdo.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen