Freitag, 23. Juni 2017

Klangvokal: Zum Abschluss die "Spanische Nacht" im Westfalenpark

So sah's bei der Operngala 2015 aus.
Foto: Oliver Schaper
Ein Festival voller Konzerterlebnisse geht an diesem Sonntag (25.6.), 20 Uhr,  nach einem Monat zu Ende. Mit der „Spanischen Nacht“ im Westfalenpark beendet das Klangvokal-Musikfestival Dortmund seine neunte Ausgabe. Passend zum diesjährigen Festival-Schwerpunkt – der Oper – gibt es zum Finale auf der Seebühne mitreißende Oper und Operette auf Spanisch: Zarzuela. Musik voller Emotion und Leidenschaft, die gerade deshalb ungemein populär auf der iberischen Halbinsel ist.

Im Abschlusskonzert von Klangvokal können die Besucher einige der größten Zarzuela-Hits unter freiem Himmel genießen, gesungen von María Rey-Joly und Ismael Jordi, zwei spanischen Vollblut-Künstlern und ausgesprochenem Zarzuela-Spezialisten, die mit ihren edlen Stimmen auch in der Welt der Oper gefeiert werden. Der lyrische Tenor Ismael Jordi begeistert immer wieder auf den großen Bühnen von Berlin, London, Tokio und Zürich mit Partien von Donizetti, Rossini und Verdi.

Es spielt das WDR Funkhausorchester Köln unter Enrico Delamboye, und mit dem Andalusier Santiago Lara steht einer der interessantesten Künstler einer neuen Generation von Flamenco-Gitarristen auf der Bühne.

Muchia alegría (viel Freude) also bei einem besonderen Konzert unter freiem (Sommer-) Himmel im Westfalenpark und einem Feuerwerk zum Festivalabschluss!

Die Abendkasse im Park öffnet um 18.00 Uhr am Eingang Buschmühle.

Erstmals sind die Plätze in den Preislagen 1 bis 4 mit Rückenlehnen ausgestattet, und es gibt Sitzkissen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen