Mittwoch, 7. Juni 2017

Schauspiel im Megastore: "Der Futurologische Kongress" vor der Premiere

Szene aus "Der Futurologische Kongress". Foto: Hupfeld
"Der Futurologische Kongress" nach Stanislaw Lem hat am Sonntag (11.6.), 18 Uhr, Premiere beim Schauspiel im Megastore.

Inmitten von gewalttätigen Auseinandersetzungen am Rande des Achten Futurologischen Weltkongresses in der Hauptstadt Costricanas kommt dem berühmten Sternenfahrer Tichy und seinem Freund Trottelreiner ein böser Verdacht: Könnte es sein, dass etwas in der Luft liegt? Buchstäblich? Setzt das Militär glücksbringende Gase als Kampfmittel ein? Sind wirklich Bemben im Einsatz, die mit psychotrop wirkenden Gutstoffen wie Schmusium, Euphorasol, Altrusian oder sogar Edelpassionat bestückt sind?

Tichy und Trottelreiner versuchen, zu fliehen, doch schnell stellt sich ihnen die Frage, was Wirklichkeit ist und was Illusion... Doch damit nicht genug – bald muss Tichy erfahren, dass es eine neue Regierungsform gibt – die Chemokratie!

Der berühmte Roman vom Science-Fiction-Philosophie-Weltstar Stanisław Lem als große Reise durch Raum und Zeit auf der Theaterbühne: eine Live-Animations-Performance von sputnic, die zuletzt in Dortmund mit Die Möglichkeit einer Insel für Furore sorgten.

Termine: 11.6. (Premiere), 18. und 28. Juni, 7. Juli, Megastore (Felicitasstr. 2, Dortmund-Hörde)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen