Mittwoch, 19. Juli 2017

Museum Ostwall sucht Kinder für Kunstworkshops

Vielfältiges und kreatives Programm erwartet
die Kinder im Ostwallmuseum vom 20. - 29. Juli 2017
Bild: Roland Baege
In den Sommerferien werden im Dortmunder U wieder vier spannende Workshops für Familien und Kinder ab 4 Jahren veranstaltet. Für einige Workshops gibt es noch die Möglichkeit teilzunehmen. Alle Workshops laufen von 11:00 bis 13:00 Uhr.

Für folgende Workshops sind noch Plätze frei:

Samstag, 22. Juli 2017, 11:00 - 13:00 Uhr
Workshop für Familien: Unser Familienspiel

Künstlerinnen und Künstler des Fluxus haben gemeinsames Spielen in Performances zu Kunst-Aktionen gemacht und künstlerische Spiele entwickelt. 

Im Museum schauen wir uns verschiedene Kunstwerke an, die mit gemeinsamem Spielen zu tun haben. Erfindet eigene Spielregeln und erstellt ein persönliches Familienspiel, das alle zusammen spielen können.

Donnerstag, 27. Juli 2017, 11:00 - 13:00 Uhr:
Workshop für Kinder ab 4 Jahren: Stadtaussichten

Aus den Fenstern des Dortmunder U haben wir eine tolle Aussicht über die Stadt mit dem Bahnhof, dem Stadion, Kirchtürmen und dem Florian-Turm. Wir machen Folien-Skizzen direkt auf den Fensterscheiben und schauen uns in der Sammlungspräsentation des Museums Ostwall Kunstwerke an, die Städte auf ungewöhnliche Art und Weise darstellen. Baut in Frottage- und Collagetechnik eure eigene Fantasie-Stadt.

Samstag, 29. Juli 2017, 11:00 - 13:00 Uhr
Workshop für Familien: Kunst-Lebens-Buch

Unser eigenes Alltagsleben und die Welt der Kunst kommt uns manchmal so weit entfernt von einander vor. Dabei haben die Künstlerinnen und Künstler des Fluxus immer wieder nach Verbindungen zwischen Kunst und Leben gesucht und manchmal sogar das alltägliche Leben zu Kunst definiert. Wir lassen uns von ihren Aktionen, Kunstwerken und Büchern inspirieren und gestalten Kunst-und-Lebens-Bücher, die sich im Alltag weiter verwenden lassen.

Gebühr je Workshop: 8 Euro. Treffpunkt an der Kasse im Eingangsbereich des Dortmunder U. Info und verbindliche Anmeldung per E-Mail oder per Telefon unter 0231 50-27791.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen